Air Show Crash - Holy Shit


Auf der Air Show in Reno im US-Bundesstaat Nevada ging es ja heftig ab. 9 Menschen kamen ums Leben, als zwei Flugzeuge abstürzten. Dieses Video wurde gestern von den US-Medien vom Stapel gelassen. Es zeigt den Absturz eines Flugzeuges, der eher an ein Hollywood Movie erinnert.






Anscheinend sind die Gesetze und Auflagen für diese Air Shows in den USA lascher, als in Europa. Vor einigen Jahren war ich auf der Red Bull Flugshow im österreichischen Zeltweg und ich könnte mich weder daran erinnern, dass eines der Flugzeuge über die Köpfe der Zuschauer hinweggeflogen wäre, noch daran, dass die Zuschauer so nah am Flugfeld standen. Wäre dort ein Flugzeug runtergekommen, wäre das einige hundert Meter weit weg vom Publikum passiert.

Naja. Shit happens.


10 Responses So Far:

Anonym 1 hat gesagt…

Wäre sicherlich ein großartiges Video, wenn es mit einem 360° Ring Hochgeschwindigkeitskameras aufgenommen worden wäre... bruchteile der Zeit wie der Propeller vielleicht einem noch den halben Kopf absäbelt und dann die intakte Maschine langsam sich in den Erdboden bohrt

Thumbsucker hat gesagt…

Vermutlich haben sie nicht damit gerechnet, dass ein paar True Gore Freaks sich zu dem Video einen runterholen würden, sonst hätten sie das sicher bedacht ;)

Anonym hat gesagt…

Ein bisel zu schnell gelandet. Der Pilot musste wohl dringend auf´s Klo ;-)

JohnnyLunchbox hat gesagt…

P-51 Mustang? Sehr schade um so eine Maschine...

Interessant wäre das Flugtagunglück von Ramstein, gibt es da Aufnahmen?

Thumbsucker hat gesagt…

Ja, gibt es - zum Beispiel:
http://www.youtube.com/watch?v=pJ5gMoKlqpI

Irre...

Anonym hat gesagt…

Genaugenommen sind 9 Menschen gestorben (7 auf dem Flugfeld, 2 im Krankenhaus), als in Reno EIN Flugzeug abstürzte, nämlich die für die Luftrennen modifizierte P-51 Mustang.
Flügel gekürzt, andere Cockpit Haube, stärkerer Moter, Vmax +200km/h (880km/h). Angeblich hat sich ein Stabilisator oder eine Klappe gelöst und das Flugzeug ist damit unsteuerbar geworden. Logisch.
Dann kommt so'n Flugzeug auch rasch mal in Richtung Tribünen...
Zumal die noch Glück im Unglück hatten. Der Einschlag war neben der Tribüne, nahezu senkrecht mit leichter Winkel-Tendenz in Richtung offenes Flugfeld. Ohne Feuer. Schwere Teile (Motor etc.) sind Richtung Flugfeld.
In Ramstein ist ein brennendes Flugzeug im letztendlich flachen Winkel durch die Zuschauer gerutscht - nicht zerschellt. Das hat die vielen Todesopfer erzeugt. Schrecklich.
Ich finde diese Seite eines Opfers sehr bewegend:
http://www.ramstein-1988.de/
Die Formation bei der das Unglück passierte hieß 'Das duchstoßene Herz', was eine grausame Doppeldeutigkeit erlangt hat.

Thumbsucker hat gesagt…

Danke für den Link, sehr berührend. Trotz aller Dramatik sollte man dabei nicht vergessen, dass Fliegen noch immer die sicherste Fortbewegungsmethode ist - gemessen an der Anzahl der jährlichen Todesopfer.

Anonym hat gesagt…

Ja die LINIEN-Fliegerei. Da bin ich absolut bei Dir.
Das was bei den Air-Races abgeht ist ja ein ganz anderer Wahnsinn.
Hohe Geschwindigkeit, hohe Fliehkräfte in den Kurven, niedrige Flughöhen = Null-Chance bei Fehlern.
Die Mustang hat's auch rausgetagen in Richtung Tribünen. Regulär sind die -nach dem was ich gesehen habe- auch nicht direkt drüber geflogen...

Der Link hat mich auch sehr berührt. Die Seite führt einem vor Augen, das hinter den Zahlen Einzelschicksale stecken...

Thumbsucker hat gesagt…

Ja stimmt, dass bei diesen Veranstaltungen nicht mehr passiert, wundert mich immer wieder. Maximale Belastung für Material und Mensch, ich finde das fast schon ein wenig verantwortungslos. Lasse ich mir einreden, wenn es - so wie 2006 in San Francisco - über Wasser stattfindet und selbst da sind bei einem Unfall "Kollateralschäden" nicht ausgeschlossen.

Wobei ich es andererseits auch wieder bewundernswert finde, wie gut diese Piloten ihre Maschinen im Griff haben und wie fit sie körperlich sind.

Anonym hat gesagt…

In dem Zwiespalt aus Faszination/Bewunderung und bloßem Unverständnis bin ich auch gefangen...

 
Real Time Web Analytics