Dein Vater ist als Held gestorben


An sich verweigere ich Bilder aus dem Irak oder Afghanistan mittlerweile. Ich verstehe den Sinn hinter beiden Kriegen nicht, Afghanistan entwickelt sich für die USA zum Dilemma und aus dem Irak hätte man sich verabschieden sollen, nachdem Saddam aus seinem Erdloch gezerrt wurde, dann würden die USA jetzt nicht den Ruf der Kriegstreiber genießen und man hätte eine Menge Geld gespart. Vermutlich geht es aber genau darum - Geld. Krieg ist Business mit Umsätzen und Gewinnen, bei denen einem schwindelig wird.

Was man eher selten sieht, sind Bilder wie dieses hier:

Heather Golczynski and her 8-year-old son Christian hold tightly to the memory of Marine Staff Sgt. Marc Golczynski.
On March 27, just a few weeks before Marc Golczynski was to return home from his second tour in Iraq -- one he volunteered for -- he was shot on patrol and killed by enemy fire in al-Aanbar province.
During a moment at the burial, Christian stepped forward to receive the flag for his father. The expression of grief on his young face was captured in a photo and became a powerful symbol for soldiers, their families and anyone who sees it.

Erst unter Obama durfte man offiziell Bilder wie dieses veröffentlichen. Bilder von toten Soldaten und Beerdigungen würden der Truppenmoral schaden und die Stimmung in der Bevölkerung kippen, lautete das Credo der Bush-Regierung, weswegen man sorgsam darauf achtete, dass nicht zu viel Realität in die US-Medien gelangte. 

Ich frage mich, wie man einem kleinen Jungen plausibel erklärt, dass der Tod seines Vaters Sinn macht. Man drückt dem Knirps eine Flagge in die Hand, brabbelt etwas von "Dein Vater war ein Held" und lässt ihn dann allein damit klarkommen. Opfer der Kriegstreiberei findet man nicht nur auf den Schlachtfeldern im Irak und in Afghanistan. Zigtausende Angehörige, Freunde sind davon betroffen. Nicht nur, wenn der Mann/Vater/Bruder/Sohn/Freund im Krieg fällt. Auch wenn die Army sich damit rühmt, sich "um die Ihren zu kümmern", hört man mehr und mehr Kritik am System. Die Gehälter der Männer werden unregelmäßig oder auch mal gar nicht ausbezahlt, die marode Wirtschaftslage in den USA trägt auch nicht gerade zu einer Verbesserung der Situation bei und wenn der Soldat fällt, gibt es ein Ehrenbegräbnis mit hochpolierten Uniformen, ein paar Schuss Richtung Himmel, eine Flagge und ein paar leere Floskeln.

"Dein Vater ist als Held gestorben" hätte mich als Kind nicht getröstet und den Hass auf meine Regierung geschürt.


5 Responses So Far:

Susi im Wunderland hat gesagt…

die kriege sind natürlich ziemlich scheiße keine frage...und dass sich die usa überall einmischt aus......aber in diesem fall war der vater wohl freiwillig da.....und es gibt kinder die halten an diesem heldenbild fest und sind stolz darauf....meistens erzählt die mutter das ja auch so..

Thumbsucker hat gesagt…

"Freiwillig" ist relativ. In vielen US-Bundesstaaten bleibt Männern und Frauen oft gar nichts anderes übrig, als zur Army zu gehen. Michigan zum Beispiel. Dort gibt's ne Arbeitslosenrate von 15%, die gingen mit der Autoindustrie unter. Bevor sie ihre Häuser verlieren, ziehen sie halt in den Krieg.

Susi im Wunderland hat gesagt…

jap das stimmt schon....die amis die bei uns hier stationiert sind sind meist aus der unterschicht...hab ich mir ma von leuten sagen lassen die mit amis mehr zu tun haben...

*zu deinem kommi auf meinem blog: du hast so recht mit dem satz, dass wir immer ein stück von unseren freunden sind...das bringts total auf den punkt....v und VIELEN dank für den besuch auf der seite und natürlich fürs hinzufügen :D *

Thumbsucker hat gesagt…

Ja ich denke, man erkennt das am besten an seinem Umfeld. Freunde und Familie spiegeln einen wieder - hilft ein wenig dabei, sich selbst zu definieren ;)

Nix zu danken, hab mir vor 10 Tagen schon vorgenommen, dein Blog zu verlinken, war dann aber etwas zu sehr im Stress. Ist somit nachgeholt - hoffe, dass ein paar Leute bei dir vorbeischauen ;)

Anonym hat gesagt…

http://www.youtube.com/watch?v=ht5yucPQtQ4 - vllt. kennen es einige noch nicht. das zeigt ganz gut was es die familien, freunde, kinder eigentlich durchmachen...

...trauriger planet :/

 
Real Time Web Analytics