Hamboard - Skateboard XXL


8 Jahre hat man gebraucht, um dieses Mittelding zwischen einem Skateboard und einem Surfboard herzustellen und zu perfektionieren. Was genau man damit erreichen wollte und wo genau man damit bei uns fahren sollte, kann ich euch nicht verraten, aber vielleicht gefällt euch das Zeug ja.
Video gibt's weiter unten.











Zu kaufen hier.


10 Responses So Far:

Anonym 1 hat gesagt…

Sehen alle wie schwule aus

Alex hat gesagt…

:D:D stimmt

Thumbsucker hat gesagt…

Naja, die haben für den Werbeclip richtig schön in die Klischee-Schublade gegriffen und Vorzeigesurferboys genommen, wie man sie sich zu Flippers Zeiten in den 70ern vorgestellt hat ;)

Anonym hat gesagt…

Auch sehr gscheit barfuss da drauf zu fahren,selbst bei geringen Geschwindigkeiten will ich da nicht am Beton absteigen

Thumbsucker hat gesagt…

Passt halt gut zum Beach Boy Klischee und zum "Surfer"-Feeling, das mit diesen Brettern aufkommen soll.

Anonym hat gesagt…

Klischee ist das garnicht,erst vor kurzem auf arte ne Doku über die Anfänge des surfens,die Typen haben alle so ausgesehen. Is ja logisch das die Haare ausbleichen und man knusprig braun wird wenn mann den ganzen Tag ohne Ganzkörperkondom inder Sonne ist. Und vom surfen wird man alles,aber bestimmt nicht blad :)

Thumbsucker hat gesagt…

Also weder Andy Irons, noch Kelly Slater sehen so aus - und das sind immerhin beides Surfweltmeister ;)

JohnnyLunchbox hat gesagt…

Bis die Typen sich dann mal hinlegen auf ihren Boards - Whooosh !! Welcome To Notaufnahme :)

Thumbsucker hat gesagt…

Yep, das gäbe eine schöne Spur auf dem Asphalt ;)

Malte hat gesagt…

Hamboarden ist der Oberburner. Jeder, der Longboarden aus der Welle kennt, weiß wie das ist mit dem Hormontheater im Körper. ;-)

Die Jungs sind übrigens wirklich alle so. Da ist keiner gecastet, das liegt einfach in der Familie.

Wer mal "hamboarden" ausprobieren will, kommt bei uns in Koblenz vorbei.

Cheers
Malte

 
Real Time Web Analytics