Sexualkunde in China


Ich kann mich noch gut an den Tag erinnern, als unsere Bio-Lehrerin in die Klasse kam und das Kapitel "Aufklärung" aufschlug. Serious Business. Mit todernstem Gesicht hat sie uns über den Geschlechtsakt unterrichtet, als wäre es eine Autoreperatur. Weit einfühlsamer ins Detail ging unsere Religionslehrerin, was ich ein wenig komisch fand... Anyway. In China funktioniert das anders. Dort dürfen die lieben Kleinen einer anatomisch korrekten Puppe einen runterholen und mit den Fingern eine Puppenvagina erforschen.






Nice. Aufgeschlossener Unterricht im frühen Alter - so zieht man die Kinder wenigstens nicht zu Komplexlern heran...wobei in chinesischen Pornos ja nie ein Penis zu sehen ist, die sind immer verpixelt. Egal wie krank der Kram ist, den sie drumherum anstellen, aber das männliche Geschlechtsteil ist tabu, was ich sehr kurios finde.

Wüde in den USA eine Lehrerin mit diesen Puppen ins Klassenzimmer kommen, würde ein wütender Mob die Schule verbrennen und die Lehrerin steinigen.


18 Responses So Far:

Anonym hat gesagt…

Wtf!? Asien soll doch sehr, sehr pruede sein, habe ich immer gelesen!?

z.B. sollte man sich niemals in der Oeffentlichkeit in China/Suedkorea/Japan Zungenkuesse oder aehnliches geben.

Thumbsucker hat gesagt…

Yep, dieser Aufklärungsunterricht widerspricht auch allem, was ich bisher über China wusste.

Anonym hat gesagt…

und nicht china Pornos (gibts sowas überhaupt) mit japanischen verwechseln :D

Thumbsucker hat gesagt…

Gibt es - und zwar jede Menge ;)
http://andrewsullivan.thedailybeast.com/2011/08/looking-at-porn-in-china.html
und
http://www.danwei.com/a-brief-history-of-chinese-porn/
sind interessante Links zum Thema.

Anonym hat gesagt…

Moin

vielleicht läßt es sich ja mit der "chinesischen Medizin" erklären.
Die ist ja deutlich älter als Unsere. Wie ein Körper funktioniert muß ja nicht gleich poppen im Freien bedeuten.
Ich glaub die Australier hatten auch so eine nützliche Idee. Kinder müssen eine Zeit lang Eltern spielen. Mit Windelwechsel an einer Puppe und so.
Mich würd ja mal interessieren wie Eltern bei uns regieren würden. Kann mir gut vorstellen, daß es da zwei sehr gespaltene Läger geben würde...

Naja, Gruß ausm Norden

TB

Thumbsucker hat gesagt…

Die Amis machen das mit einem Ei. Kennt man ja aus TV-Serien und wird tatsächlich so praktiziert. Kids müssen eine bestimmte Zeit lang(meist 7 Tage - von Montag bis Montag) auf ein Ei aufpassen, das ihr "Kind" symbolisiert. Ist das Ei noch unversehrt, bekommen sie ne gute Note.

Ist recht putzig, das zu sehen. Sie dürfen das Ei auch nicht allein lassen, sondern müssen den ganzen Tag bei ihm bleiben oder es mit sich herumschleppen ^^
Wenn sie dann etwas älter sind, läuft die gleiche Nummer manchmal wieder mit dem Klassenmaskottchen - meist ein Hamster oder ähnliches Getier.

Anonym 1 hat gesagt…

Passt nicht zusammen... http://www.fr-online.de/panorama/abtreibung-mit-rabatt/-/1472782/10233856/-/index.html

Anonym hat gesagt…

Dat hilft natürlich machtig beim Windelnwechseln...Und erst die Ähnlichkeit mit nem Säugling...Amies halt. Sinnvoll wie immer.
Als nächstes nehmen die bestimmt ein Ei-Phone.
Bei manchen Exemplaren möchte man sich doch fast im Stillen wünschen, daß die beim Ei geblieben wären...Aber solche ham wir hier ja auch. (irgendwie muß ich gerade an meinen Chef denken...oder eher an SEINE Eltern)
Ich meine die australische Methode war doch etwas...ähm...ausgefeilter.

TB

Thumbsucker hat gesagt…

Geht dabei weniger ums Windelnwechseln, sondern mehr darum, für etwas die Verantwortung zu übernehmen. Vom kinderpsychologischen Aspekt her ist das sogar empfehlenswert. Bei uns ballern die Fratzen im Park mit Steinen auf Enten und Mutti steht daneben und grinst dümmlich vor sich hin, dann schon lieber ein Ei durch die Gegend schleppen.

Anonym hat gesagt…

Na ich finds eher traurig, daß die Schule so etwas übernehmen muß.
Klar ist das kinderpsychologisch sinnvoll. Aber das ein Ei kaputtgeht wenn ich es fallenlasse habe ich nicht in der Schule lernen müssen.
Meine Familie war allerdings auch ein Auffangbecken für alles mögliche Getier. Übrigens...ärgere nie einen Papagei...vor allem nicht, wenn selbst der unkastrierte Kater vor Dem Respekt hat...
Aber anscheinend hast Du recht. Vielen fehlt der Bezug, daß ein Tier auch ein Lebewesen ist. Ist halt Essen. Aber selbst Enten haben unterschiedliche Charaktere. Unsere Ente hatte einen "richtig" Miesen. Der war so mies, das es schon wieder cool war. Dat Aas war auch noch so groß wie ne Gans. Ich werd nie den dreißig Kilometer Stau vergessen, den Entesetzlich verursacht hatte.

Ok, ne Ente mit Steinen bewerfen ist blöd. Ich kann mir aber schlimmeres vorstellen. So ne Ente ist flinker und robuster als man glaubt. Die schwimmt einfach weg wenn´s ihr zu gefährlich wird. Find ich jetzt naturtechnisch noch nicht so unfair.
Wir essen ja auch Enten. Also sind wir - für Ente - potentielle Raubtiere. Wenn also das chinesische Restaurant um die Ecke liegt, heißt es: Ente! sei bannich auf der Hut! :)
Da hat das Kind der Ente doch etwas richtig Nützliches beigebracht. (Ich grins mir grad ´n Wolf über meinen Blödsinn..)

Aber mal im Ernst: Ist nicht eher die Familie gefragt, wenn es ums Kind geht? Sollte die Erziehung, von sozialem Verhalten, erst in der Schule beginnen? Wollen wir dahin?

Prost, TB

Thumbsucker hat gesagt…

Sind wir nicht schon da? Ja klar sind die Eltern gefragt, aber guck dich mal um. Eltern, die wirklich noch Zeit für ihre Kids haben(oder sie sich nehmen), sind Mangelware. Man überlässt die Erziehung lieber den Lehrern und hat so nicht nur weniger Arbeit, sondern gleichzeitig auch nen Sündenbock, wenn die lieben Kleinen mal Ärger machen.

Wenn ich nen Fratzen sehe, der mit Steinen auf Enten schießt, frag ich ihn, ob er auch gern einen Stein an seine Birne hätte und warum er glaubt, dass einer Ente das weniger wehtun würde, als ihm - ich kenn da nix ^^
Bei uns im Park haben vor 2 Jahren ein paar 7jährige Meerschweinchen aus dem Streichelgehege geklaut und damit Fußball gespielt, das ist dann die Steigerung, sowas muss echt nicht sein.

Das Ei in diesem Experiment wird ja personifiziert. Es bekommt ein Gesicht, nen Namen und man sagt den Kindern, dass ein Küken draus werden kann, wenn man gut darauf aufpasst. Könnte man ja an sich auch mit nem Tamagotchi erledigen, aber da schlüpft halt nix niedliches raus. Aufpassen müssen die Kinder paarweise, wie Mom und Dad. Nem Jungen allein würde das Ei vermutlich am Arsch vorbeigehen, aber Frauen manipulieren uns ja schon von Kindesbeinen an ;)

Vor Papgeien habe ich tierischen Respekt. Als Kind hat mich mal einer in die Hand gehackt, angeblich hab ich ne Stunde lang gebrüllt wie am Spieß ^^

Anonym hat gesagt…

Ja, der Schnabel ist kräftig. Mutsch hatte mal ein Loch in der Nase. Hätte sich piercen können. Ansonsten sind da aber super gesellige Tiere. Rede in sicheren Abstand mit denen und die können richtig sympathisch werden. Sind halt keine Streicheltiere. Dafür brauchen die mächtig viel Vertrauen.
Ich hoffe immer noch diese gruselige Meerschweinchen-Nachricht ist aus einer Zeitung wie unsere Bild. Dann könntest Du es getrost in die Tonne drücken.
Ansonsten...ich finde gerade keine Möglichkeit sowas Blog-Komform auszudrücken...ist es krank.

Es freut mich, daß auch Du solche Kinder ansprichst. (Bin mir aber nicht ganz sicher, ob ich als Kind nicht auch mal scheiße war)
Ich wäre mir aber nicht sicher ob die "Steigerung" zu verallgemeinern ist. Ein Meerschwein ist ziemlich wehrlos. Eine Ente allerdings nicht. (Mich würd ja glatt interessieren was unsere Ente mit dem Kind angestellt hätte. Muahahaha! Dat wär Veganer geworden...wenn es überlebt hätte...)
Glaubst Du aber nicht auch, daß wenn ein paar Mädels so etwas tun, dann ist schon sehr früh etwas schief gelaufen?
Bei Deinem Punkt "Arbeit" bin ich noch mehr zwiegespalten.
Zum Einen sehe ich hier, daß immer mehr Eltern von zwei Einkommen abhängig sind. Das fördert ja nun nicht gerade die Kindeserziehung wenn beide sogar Vollzeit arbeiten müssen.
Andererseits waren meine Eltern beide selbstständig. Von 9:00 bis 18:00 Uhr. Teils auch Samstag. Kohle war auch nich. Es gab aber trotzdem ein Familienleben.
Ich komm hier nicht weiter...
Aber ich muß echt feststellen, daß unsere Ossies es mit der Kinderbetreuung meilenweit weitergebracht hatten.
Ich komme übrigen frisch vom Mosel-Weinfest, und schreibe mit dem Geist der Traube. Da es eine fröhliche Traube ist, hoffe ich mal, daß ich morgen nicht etwas bereuen muß.
*bölb* Ich glaub das Textfeld ist voll...

Thumbsucker hat gesagt…

Nö, das mit der Meerschweinchen-Nachricht war leider keine Zeitungsente, die armen Dinger lagen tot im Park und die Gemeindearbeiter haben sie eingesammelt. Wir hatten in der Nähe auch mal ne Ente mit Pfeil im Kopf(hat gelebt, man hat Wochen gebraucht, um sie einzufangen und den Pfeil zu entfernen) und einer hat der obere Teil vom Schnabel gefehlt, auch da hat man vermutet, dass sich ein kranker Wichser ausgetobt hat.

Ja klar - heutzutage kann es sich kein Durschnittshaushalt mehr leisten, dauerhaft auf ein Gehalt zu verzichten. Darunter leidet logischerweise die Erziehung. Meine Eltern haben aber auch Vollzeit gearbeitet und hatten dennoch genügend Zeit für uns. Nicht immer natürlich, mein Vater hat geschuftet wie ein Pferd, oft bis nach Mitternacht. Aber sie haben uns zu geistig gesunden Menschen erzogen, das weiß ich aber erst heute zu schätzen ;)
Ich bin mir manchmal nicht sicher, ob die Ursache für sowas nicht in einem Werteverfall zu suchen ist. Ich bin zwar kein Moralapostel oder Prinzipienreiter, aber die Grenzen von "das ist gut" und "das ist böse" verschwimmen immer mehr. Die Leute sind desillusioniert, unzufrieden und hocken sich nach der Arbeit lieber mit nem Bier vor den Fernseher, als mit den Kindern was zu spielen - die haben ja schließlich eh ne PS 3.

Wir hatten zwar keinen Papagei, aber mein Vater hatte mal einen Raben, den er irgendwo fand. Sehr intelligente und gesellige Tiere. Ist ihm gefolgt, wie ein Hund ^^

Anonym hat gesagt…

Wo Du von Werteverfall sprichst... Da fällt mir ein älterer Gedanke ein.
Wenn Du durch Gesetzte oder Vorschriften, den Menschen stetig mehr ihre eigene Entscheidungen(oder das Denken) abnimmst, züchtest Du dann nicht einen hörigen Menschen? Oder auch anders gesagt: fördert man damit nicht Dummheit?
Dummheit und Aggressivität liegen nicht allzuweit auseinander.
Also ich Deiner Gegend möcht ich nicht wohnen wollen. Wie lange es wohl bis hierher braucht...

Kinder unter zehn Jahren mit freiem Internetzugang? Niemals. Aufsicht oder offline. Das ist meine Meinung. Ab einem gewissen Alter können nur die Eltern entscheiden ob sie mehr freigeben.

So, die Traube hat mittlerweile gewonnen. Wie immer... Jetzt bin ich voll und nicht das Textfeld.

Wir schnacken ´n andern mol.

sl TB

Thumbsucker hat gesagt…

Ne wir wohnen an sich in einer guten Gegend und haben sogut wie keine Gewalttaten hier. Tierquälerei passiert öfter mal und überall - guck dich um im Web. Ist doch schick, Katzen zu quälen und davon Videos online zu stellen. Man bekommt es nur selten mit, weil darüber höchstens in Regionalzeitungen/News berichtet wird. Ist ja nicht relevant genug, um es in die großen Medien zu schaffen, außer 4chan stürzt sich mal wieder über einen Katzenquäler.

Den obrigkeishörigen Bürger haben wir schon teilweise. Wie es bei euch in Deutschland ist, weiß ich nicht. Bei uns in Österreich schreien gewisse Bevölkerungsschichten von sich aus nach immer mehr und immer härteren Gesetzen. Die würden sogar auf ihre Grundrechte verzichten, denn wenn es darum geht, Ausländer rauszuschmeißen, würden gut 30% der Österreicher (FPÖ-Wähler) schon gerne die Religionsfreiheit abschaffen. Kann dem Staat nur recht sein.

Anonym hat gesagt…

Ich möchte mich aus den hitzigen Wortgerechten heraushalten.
Ich habe eigentlich nur eine Frage:

Weiß jemand, wo man die Puppen herkriegen könnte?

Thumbsucker hat gesagt…

Hey,

ich konnte nur eine einzige Seite finden, über die solche Sex Education Dolls vertrieben werden - wie seriös sie ist, weiß ich allerdings nicht:
http://www.amamantafamily.com/

Hoffe das hilft dir weiter.

Thumbsucker hat gesagt…

p.s.
Auch hier:
http://www.migima.com/shop/cart.php?target=product&product_id=1&category_id=1
und hier
https://www.teach-a-bodies.com/

 
Real Time Web Analytics