Wenn die Erde brummt - Mystery Content


Das Brummton-Phänomen gibt es nicht erst seit heute. Ursprünglich benannt nach der kleinen US-Stadt Taos als "Taos Hum" ist rund um den Globus an den verschiedensten Orten immer wieder ein - mal mehr, mal weniger lauter - Brummton zu hören, über dessen Herkunft sich Forscher und Wissenschaftler streiten und der Verschwörungstheoretiker zu allerlei kuriosen Theorien anspornt.


Bei einer Befragung von 1.440 Einwohnern von Taos gaben etwa 2 % an, den Ton zu hören. Das Phänomen wurde dort im Mai 1993 wissenschaftlich mit beachtlichem Aufwand, aber ohne Erfolg untersucht. In Deutschland gab es in der Zeit zwischen 2000 und 2002 gelegentliche Erwähnung in den Medien, die unter anderem zu einem verstärkten Kontakt von Betroffenen geführt hat. Die deutsche Interessengemeinschaft zur Aufklärung des Brummtons wurde so von 1.500 Betroffenen kontaktiert.
Nach einer Strafanzeige von 200 Betroffenen gegen Unbekannt wegen Körperverletzung kam es ab 2. Mai 2001 durch das Umweltministerium Baden-Württemberg zu einer Messung mit Spezialgeräten an 13 Orten, bei der keine gemeinsame Ursache gefunden werden konnte.(Quelle: Wikipedia)

Demnach war also auch Deutschland schon davon betroffen, in den Medien ist allerdings eher selten etwas über dieses Phänomen zu erfahren.

Nun hat sich auch in Kiew, der Hauptstadt der Ukraine, ähnliches zugetragen, wurde aufgezeichnet und man rätselt, woher dieser - weit präsentere und lautere Ton als zum Beispiel in Taos - herkommen könnte.





Die ukrainischen Medien haben die Story aufgegriffen und machen sich auf die Suche nach dem Ursprung dieses Geräusches, bisher ohne Erfolg. Das interessante an dem Geräusch in Kiew ist, dass Ähnliches auch in Kanada zu hören war, auch dort konnte die Ursache bisher nicht gefunden werden und verunsichert die Menschen. Hier ein Link zu kanadischen Nachrichten: The Windsor Star

Sowie ein Video, in dem man die Geräusche in Kiew den Geräuschen in Kanada gegenüberstellt.





In keinem der hier gezeigten Beispiele konnte man bisher den Ursprung des Geräusches ausfindig machen.
Spooky, huh?

Vielleicht ist es ja ein Mutterschiff im Tarnmodus...oder die Vorboten für den Weltuntergang 2012.
Fakt ist - das Brummen existiert zumindest in Taos. Es konnte wissenschaftlich und technisch nachgewiesen werden, was aber keine Antworten zu den offenen Fragen brachte. Ich bin gespannt, ob man in Kiew zu einer Lösung des Rätsels kommt.


14 Responses So Far:

Kane hat gesagt…

Na, wer weiss was die Army wieder alles testet!

Die selbe leier gab es doch bei Roswell, wo man die Massen bewusst mit Desinformation abgelenkt haben, von wegen UFO etc., um von der neuen Erfindung namens Tarnkappenbomber etc. abzulenken.

Es hört sich an, als ob die an nem neuen Antrieb für irgendwas Arbeiten, offensichtlich taugt das ganze nicht so richtig.
Ostblock kann ich verstehen, aber Kanada??

Kann auch sein, das HAARP wohl ne Fehlfunktion hat und es nicht schafft, einen richtigen Erdbeben auszulösen XD

http://de.wikipedia.org/wiki/HAARP

Anonym 1 hat gesagt…

Jeder Heimkinofreak weiß, warum es in der Regel im Raum nur einen Subwoofer gibt... die tiefen Frequenzen können nicht richtig räumlich geortet werden :-D

Vermutlich bauen die Regierungen unterirdische Bunker und das sind die Bohrgeräusche :-D

Thumbsucker hat gesagt…

Ja klar, ein tieffrequenter Mono-Ton ist selten ortbar - aber wo versteckst du deinen Subwoofer mitten in der Pampa von New Mexico(Taos)? ;P

Auf diese Idee wären vermutlich schon andere vor uns gekommen ^^

Kane hat gesagt…

Das deutsche Phänomen ist ja wirklich ein ganz stumpfes Brummen, was kaum hörbar sein soll...

Wenn die gute Dame das überall hört, wo auch immer sie hingeht, dann besitzt sie entweder etwas was das brummen auslöst (Ladegerät, etc.), oder aber sie hat ein eizigartiges Gehör!

Wir haben mittlerweile echt so viel elektronik, sind so umzingelt von WLAN, BLUETOOTH, GSM, UMTS, IrDa, UKW, GPS, RÖNTGEN, das kann doch alles nicht gesund sein!
Mit einem genauen Messgerät kann man z.T. sehr hohe Spannungen in der !!Luft!! messen! Das kann doch auf Dauer nicht gut gehen!

Vor 7 Jahren haben wir mal ein Messgerät in die Luft gehalten, die Messspitzen natürlich eine Armlänge voneinander entfernt und dennoch waren 20V messbar.


Nichtsdestotrotz ist das Geräusch in Kiew aber deutlich zu hören und extrem laut und nicht zu vergleichen mit den angeblichen Brummgeräuschen in Deutschland!
Was das auslöst, hab ich absolut kein Peil, ich tendiere da immer noch zur Army!

Thumbsucker hat gesagt…

Das Taos Hum ist ähnlich wie in Deutschland, auch ein tiefes Brummen. Wurde schon auf zig Arten untersucht, Messungen angestellt und hast du nicht gesehen - bisher ohne Ergebnis. Dort ist auch die Funknetzdichte nicht gegeben, wie es in einer Großstadt der Fall ist. Oft hat man dort nicht mal flächendeckend Mobilfunk. Ne Pegelanzeige davon ist auf YouTube zu sehen. Gibt diese Phänomene übrigens auch unter Wasser, werden immer wieder von U-Bootenaufgefangen.

Kiew und Kanada sind wieder ein ganz eigenes Kapitel.

Kane hat gesagt…

Und bei dem Brummen sind die sich zu 10000% sicher, das es nicht doch irgendwelche Netzteile sind??

Ich bin verrückt geworden, als ich jede Nacht ein Surren gehört hatte, bis ich festgestellt hab, das es das Nokia Netzteil war, was immer so ein ganz helles fiepsen von sich gegeben hat.

Nur muss man erstmal drauf kommen...

Die Technik hat sich in den letzten Jahren so gewandelt, überall hängen neue Umformer, Transformatoren, UMTS Antennen, LTE Antennen, Der Verkehr steigt stetig an, Bahnverkehr steigt...

Das ist trotzdem heftig, bin mal gespannt wo das ganze noch hinführt!

Anonym hat gesagt…

HAARP ;)

Thumbsucker hat gesagt…

Jaja, im Zweifelsfall is es immer ne Verschwörung ;)

Anonym hat gesagt…

Ist doch ganz klar?! Hört ihr das nicht?! Die Alien's bewegen ihr Mutterschiff.... Im Tarnmodus... seit Jahunderten sind sie nur paar Meter über uns... und manchmal na ja... das Raumschiff kann man auch net ohne Geräusche bewegen.

Wenn sich das Mutterschiff bewegt, das bestimmt einige Kilometer durchmesser hat... dann brummt's eben

Anonym hat gesagt…

Hört sich an wie Ufo Sound.... z.B. in District 9.
Ich finde sowas sehr interessant - solange es kein fake ist ich würde echt verdammt gerne wissen was das Geräusch hervorruft.

Anonym hat gesagt…

Das werden ganz gewöhnliche Umweltgeräusche sein, die sich in den Häuserschluchten verstärken und auf Grund von Resonanzen der Gebäudekörper sich dann in ein Ominöses Brummen auswirken.
Denn zu 99% haben mistriöse Erscheinungen eine ganz banale Ursache.

Thumbsucker hat gesagt…

Ja ich glaube auch, dass es für die Geräusche in Kiew und Kanada eine relativ simple Erklärun geben wird. Das Taos Hum hingegen ist ein wenig ungewöhnlicher, weil besser erforscht und belegt.

Kane hat gesagt…

Lol, mir fällt grad ein, das das Geräusch in Kiew und Co. sich so wie die triPod's anhören, aus dem Film "Krieg der Welten", im Film waren die ja auch schon in der Erde drin gewesen und haben seit Jahren drauf gewartet von nem Piloten bedient zu werden.

Anonym hat gesagt…

Die Vermutungen im Wiki-Artikel klingen ganz passabel :) Ich höre in Verbindung mit Bohnen oder Fastfood auch immer mal ein kurzes, intensives Brummen!

 
Real Time Web Analytics