Findelkatze


Eigentlich wollte ich gestern ordentlich Posts raushauen. Aber wie das nun mal so ist im Leben, kam etwas(jemand) dazwischen. Am späten Abend bimmelten ein paar Nachbarn bei uns an der Tür und hatten diesen kleinen Kerl dabei:


Der kleine Kater - ca. 3-4 Monate alt, war in unserem Treppenhaus herumgeirrt, wollte nicht mehr nach draußen und verfolgte unsere Nachbarn auf Schritt und Tritt. Ergo schnappten sie ihn, läuteten bei allen Mietparteien im Haus und wollten wissen, ob er denn jemandem von uns gehört.
Natürlich wollte niemand den kleinen Kerl. Und natürlich darf er erst mal bei uns bleiben, unsere beiden Kater sind zwar etwas skeptisch, aber unterm Strich klappt es ganz gut. Mittlerweile hängen in der ganzen Gegend Plakate mit diesem Foto drauf und man darf wohl getrost davon ausgehen, dass sich niemand melden wird. Sollte doch jemand seinen Kater vermissen oder Interesse daran haben, ihn zu adoptieren (und zufällig auch noch dieses Blog lesen), dann einfach kurz melden. Ins Tierheim kommt der Kerl definitiv nicht - notfalls behalten wir ihn, wäre aber die allerletzte Lösung.

Der Minikater ist gepflegt, macht einen sehr gesunden Eindruck, hat keine tränenden Augen, keine laufende Nase, kein Ungeziefer im Fell, ist bereits stubenrein und sehr zutraulich. Soweit wir das bisher beurteilen können, darf man ihn getrost mit älteren, bereits engelebten Katzen vergesellschaften. Ein wenig Gepfauche gehört dazu, heute Früh war allerdings schon Schluss damit und nur noch ein letzter Rest an gegenseitiger Skepsis vorhanden.

Leute...überlegt es euch gut, bevor ihr euch ein Haustier zulegt. Man kann sie nicht einfach vor die Tür setzen, wenn sie unbequem werden - schon gar nicht so kurz vor dem Winter. Die Tierheime sind überfüllt, außerdem muss man dort unbequeme Fragen beantworten - schon klar. Aber Tiere haben es doch verdient, nicht wie Müll auf die Straße geworfen zu werden.

Na denn...ich schätze mal, wir haben künftig einen Mitbewohner mehr durchzufüttern ;-)

EDIT:  die Plakatiererei hat sich gelohnt - der Kleine wurde gerade von seinem Besitzer abgeholt :-)


7 Responses So Far:

Anonym hat gesagt…

ist doch ein süßer kerl =)

ich würd den nimmer hergeben wollen haha

Thumbsucker hat gesagt…

Wenn wir nicht schon 2 Kater hätten, würden wir nicht mal darüber nachdenken. So hoffen wir halt, dass sich sein Besitzer meldet. Wenn ihn keiner will, bleibt er eh hier, keine Frage ;)

Anonym 1 hat gesagt…

Schon mal vom Weißabgleich gehört? :-D Bekomm immer Augenkrebs bei stark farbstichigen Bilder.

Bei Jungen Katzen ist es nun mal so, dass wenn die vor allem von Kindern gestreichelt werden, diese denen hinter laufen und paar Straßen weiter dann nicht mehr zurück finden.

Das letzte Kätzchen das ich nachts aufgegabelt habe, hab ich ins Tierheim gebracht und bereits am 2. Tag wurde es von seinen Besitzern abgeholt. Die vom Tierheim wollten mir nicht sagen, wo das Zuhause der Katze war. Die meinten nur, es sei nicht sonderlich weit weg gewesen.

Auch gibts reine Wohnungskatzen die durch Unachtsamkeit zu Freigänger werden. Die finden dann auch nicht mehr zurück.

Ein einfaches Halsband mit Telefonnummer wäre schon eine einfache Lösung. Für die Ohrtätowierung oder einem Transponderchip wird die Mieze noch zu jung sein. So wie die Katze aussieht, sieht diese für mich nicht wie eine aus die ausgesetzt wurde.

Thumbsucker hat gesagt…

Ich hab einfach das erstbeste Handypic hergenommen, auf dem er mal für 2 Sekunden ruhig gehalten hat ;)

Naja, wir sind uns nicht sicher: im Grunde ist es so, dass er eigentlich nur ausgesetzt, oder aus einem der angrenzenden Häuser ausgebüchst sein kann. Rund um unsere Siedlung sind lauter stark befahrene Straßen, die kaum eine Katze überlebt. Außerdem ist er für seine Größe extrem unterernährt und hat einen irren Futterneid. Ließe darauf schließen, dass er schon länger draußen war - oder nicht entsprechend versorgt wurde.

Andererseits ist der Kleine sehr gepflegt und ungezieferfrei. Ohren, Nase, Augen, Hintern, alles sauber wie geleckt. Mal schauen - wir hoffen, dass sich jemand meldet. Die Plakate hängen an Punkten, an denen man vorbeikommen MUSS, wenn seine Besitzer hier in der Umgebung wohnen. Ans Tierheim schicke ich noch eine E-Mail mit einem Foto von ihm - für den Fall, dass seine Besitzer dort nach ihm suchen. Dort abgeben wollen wir ihn nach Möglichkeit nicht(wir wissen, wie es dort aussieht).
Aber mal schauen - das Wochenende warten wir ab, ob sich jemand meldet. Ich rechne aber nicht damit.

Thumbsucker hat gesagt…

p.s. Der Kater wurde gerade von seinem Besitzer abgeholt - 5 Minuten, nachdem ich die ganze Leier inklusive Fotos an das Tierheim gemailt hatte ;)

Anonym 1 hat gesagt…

siehste...

Nora hat gesagt…

Mei... Ich wär grad fast schwach geworden. Wir haben unsere Nikita ähnlich gefunden und irgendwie sieht der Kater ihr auch ähnlich... Gott sei Dank hast du die Besitzer wieder gefunden...
Freut mich!

 
Real Time Web Analytics