If China attacks America


Stell dir vor, China errichtet eine Militärbasis mitten in Texas. Chinesische Soldaten patrouillieren in amerikanischen Straßen. Chinas Regierung sagt "Hey, Amerika, wir bringen euch Freiheit und Demokratie". Stell dir vor, China benimmt sich auf amerikanischem Boden so, wie Amerika sich in anderen Ländern benimmt..


Stell dir vor, Ron Paul wird der nächste US-Präsident, weil die Amerikaner diesen wirklich gut gemachten Wahlwerbespot klasse finden und so wie bei Obama alles glauben, was darin erzählt wird.  Wird er seinen "Change" genauso schnell vergessen, wie Obama?




Ich fand Ron Paul - obwohl Republikaner - schon immer sehr sympathisch. Er hat mit seinen liberalen Ansichten seiner eigenen Partei immer wieder ans Bein gepinkelt und sich oft genug als einziger kein Blatt vor den Mund genommen, ohne jemals ausfällig oder beleidigend zu werden. Er hat gegen den Patriot Act gestimmt, Aussagen wie  „Alles, was wir als Antwort auf die Angriffe vom 11. September getan haben – vom Patriot Act bis zum Irakkrieg −, hat nur die Freiheit in Amerika verringert.“getätigt und befürwortet den Schutz der Meinungsfreiheit von Julian Assange und Wikileaks.
Natürlich hat er auch seine Schattenseiten - seine konservative Linie. Bekennender Abtreibungsgegner und Befürworter von Waffenbesitz in Privathaushalten, aber unterm Strich ist es vermutlich eh wurscht, denn wenn er mal im Amt sein sollte, werden seine Versprechungen vermutlich schnell vergessen sein.

Wer glaubt schon noch ans Christkind und ehrliche Politiker mit Rückgrat? 


9 Responses So Far:

Anonym 1 hat gesagt…

Seit Franz Josef Strauß gibt es in der Politik nur noch Schrott.

Thumbsucker hat gesagt…

Warum, weil er mit Eberhard Taubert zugange war? ^^

Anonym hat gesagt…

Der spot ist sowas von unamerikanisch-
Da müssen die guten ja mitdenken und zu selbstkritischen gedanken kommen- sehr gut:)

Thumbsucker hat gesagt…

Yep, für Teabaggers ist der Spot definitiv nicht geeignet. Die verstehen nur bunte Bilder mit dem Star-spangled Banner, einem Big Mac, ein paar Waffen und Jesus drauf ;)

darkchyld hat gesagt…

kuenstlerisch wertvoll, aber um nachhaltig informationen zu transportieren viel zu wirr. selbst in meinem weihnachtlich entspannten hirn bleibt da auf dauer nichts weiter haengen als ein buchstabensalat.

Thumbsucker hat gesagt…

Man darf nicht versuche, mitzulesen, wenn man kein gebürtiger Englischsprachler ist. Wenn man nur mithört, macht es durchaus Sinn ;)

Anonym hat gesagt…

Ich habe letztens ein Interview mit einem der Obama Berater gesehen. Und darin meinte dieser, dass die einzige Regierungsform die wirklich funktionieren würde, eine Diktatur mit den richtigen Leuten an der Spitze sei.
Das sagt doch eigentlich schon alles aus.

Thumbsucker hat gesagt…

Yep, das erklärt die Innen- und Außenpolitik der USA. Obama selbst gilt ja als ziemlich beratungsresistent. Hatte Top-Wirtschaftsberater und hat sie weggeschickt. Hatte Top-Wissenschaftsberater - weggeschickt. Bei der politischen Entwicklung, die momentan in den USA fortschreitet, nimmt sich Obama anscheinend ein Beispiel an diversen Diktatoren der Geschichte.

campkillyourself hat gesagt…

"Teabag" tihihihihihi

 
Real Time Web Analytics