Kannibalismus als Quotenbringer


Wenn in Russland mal wieder jemand durchdreht, seinen Nachbarn erschlägt und Gulasch aus ihm macht, sind wir alle furchtbar schockiert. Wenn 2 Holländer sich ein Stück Fleisch aus dem Körper schneiden lassen und fein zubereitet von einem Chefkoch das Häppchen des jeweils anderen verzehren, nennt man das "TV-Geschichte".






Im Teaser ist nicht zu sehen, ob die Typen das Fleisch ihres Gegenübers tatsächlich in den Mund nehmen. Auch hat der dafür verantwortliche Sender BNN sein Publikum schon mal verarscht, als man in der "The Big Donor Show" drei Kandidaten um die Niere einer angeblich todkranken Frau spielen ließ, die sich letztlich als Schauspielerin entpuppte. Damals wollte man nauch Aussage des Senders die Gesellschaft für das Thema "Oganspenden" sensibilisieren, diesmal soll allerdings keine tiefere Botschaft hinter dem Kannibalismus light stecken, das Fleisch soll wirklich von den beiden Typen stammen.

Naja. Kann jeder davon halten, was er will. Ist vermutlich gesünder als das Zeug von Käpt'n Iglo.


3 Responses So Far:

Anonym 1 hat gesagt…

Ich frage mich, ob ich Neger-Fleisch essen könnte.

Japaner sollen am besten schmecken, behaupten zumindest die Kanibalen. Quelle: http://blog.magnifiq.net/nippon/2008/12/19/japaner-schmecken-am-besten/

Anonym hat gesagt…

War bei uns in der Zeitung (www.blick.ch) - Schweizer BILD/KRONE ^^.
Ist tatsächlich echt, TV schaue ich nur noch selten, und wenn, dann History HD oder DMAX :-P

Thumbsucker hat gesagt…

DMAX läuft, wenn ich auf dem Ergo meine Kilometer runterspule, sonst bleibt der Fernseher bei uns auch aus. Ich stecke meine Nase lieber in ein Buch, ist gesund für Rechtschreibung und Artikulation ;)

 
Real Time Web Analytics