Mehr Schutz für eure Pornos


Wir kennen das Problem ja: man will mit seinen neuen Pornos den Kollegen beeindrucken und spielt sie zu diesem Zweck auf einen USB-Stick. Leider kramen Mutti oder die Freundin immer dann in unseren Sachen herum, wenn sie es absolut nicht sollen und schon ist man mit einem 0815 USB-Stick enttarnt. Zu diesem Zweck gibt es jetzt den Crypteks. Um an den Stick zu kommen muss man erst mal eine Buchstabenkombination knacken, die sich gewaschen hat. Inspirieren hat man sich wohl von dem Film "Da Vinci Code" lassen, denn der Zylinder dort sah ähnlich aus.






Nachdem der Crypteks außen mal geknackt ist, ist der potentielle Datenschnüffler (aka Mutti oder die Freundin) aber noch lange nicht am Ziel. Der Stick selbst ist nämlich auch verschlüsselt - und zwar mit einem 256-bit AES hardwarebasiertem Algorithmus.

Käuflich zu erwerben gibt es das Ding "noch" nicht. Derzeit ist man dabei, die entsprechenden finanziellen Mittel zusammenzukratzen, um den Crypteks in Serie gehen zu lassen. Bin ja mal gespannt, welchen Preis man dafür veranschlagt. Weitere Infos gibt es hier.

Ich hätte den schon gern. Nicht für meine Pornos - aber sieht sicher schick aus als Schlüsselanhänger ;-)


4 Responses So Far:

Anonym 1 hat gesagt…

Machst halt ein Truecrypt Volumen. Ist sicherer und der hässliche USB Stick ist nicht das Objekt der Begierde, während so ein Zahnradding ein viel zu auffälliger Blickfang für Langfinger ist.

Thumbsucker hat gesagt…

Truecrypt ist schon seit Jahren meine erste Wahl - außer auf meinem Notebook, das ist mit BitLocker verschlüsselt, weil es schon mal mit an Bord war.

Anonym hat gesagt…

da gehts ja nicht wirklich um Security der Security willen, sondern darum Security mal schick zu machen. Was ja sonst nicht wirklich gelingt, denn Security macht alles mögliche...ausser das Dinge schneller oder schöner sind

Gix hat gesagt…

geniales Teil! :D ... Wenn ich nur den Bestellbutton finden könnte. :(

 
Real Time Web Analytics