Henkersmahlzeit


An der Todesstrafe scheiden sich ja die Geister. Manche befürworten sie - je nach Schwere und Beweislast des Verbrechens(dazu gehöre ich), andere stellen Täterschutz über Opferschutz und finden die Todesstrafe barbarisch. Wie auch immer - jedem Todeskandidaten steht eine Henkersmahlzeit zu, die er sich selbst aussuchen darf. Hier könnt ihr sehen, was die berüchtigsten Mörder der Geschichte vor ihrem Ableben essen wollten.








Hm...würde ich den Dnepropetrovsk Manicas sowas gönnen...? Nö, ich glaube nicht.


12 Responses So Far:

stephanie hat gesagt…

apropos dnepropetrovsk maniacs- was ist eigtl mit denen?
Die werden doch hoffentlich im knast massenvergewaltigt?
Ich meine mich erinnern zu können, das da was mit verwandten richtern und co war, oder irre ich mich?
Sind die überhaupt noch inhaftiert?

Thumbsucker hat gesagt…

Über die Maniacs gibt es leider keine verlässlichen Informationen. Angeblich verbüßen sie ihre Haftstrafen ziemlich "beschützt", weil ihre Familien über - für ukrainische Verhältnisse - relativ viel Geld verfügen, aber das ist alles nur Spekulation und Hörensagen.

Wenn ich mal wirklich gut aufgelegt bin und mir der Vollmond den Schlaf stiehlt, werde ich den englischsprachigen Wikipedia-Artikel übersetzen - allerdings nur hier für mein Blog, nicht für die .de Version von Wiki. Interessant(und bei uns kaum bekannt) ist nämlich z.B., dass es im letzten Jahr "Copycats" gab, die sich die Maniacs als Vorbild nahmen und ihnen nacheiferten.Stichwort "Copycats in Irkutsk".

Anonym hat gesagt…

Haha - eine Olive! War wohl ein kleiner Scherzkeks der letzte...

stephanie hat gesagt…

okay-
wenn ich dann mal nicht gefrühstückt habe werde ich mir das zu gemüte führen-
wobei ich mir deinen maniacs artikel auch nicht am stück geben konnte...

Thumbsucker hat gesagt…

Ja die Maniacs liegen mir auch im Magen. Leider war ich damals so dumm, das Video anzuklicken - bis dahin war mir nicht bewusst, wozu der Mensch imstande ist. Hat mein Bild von der Gesellschaft ein wenig verändert.

Kane hat gesagt…

Genau so ergeht es mir auch, seit dem Video kann ich mir ganz harte Szenen auch in Filmen nicht mehr ansehen, aber ich hab auch andere krasse Sachen gehört die halt auch im ganz ganz entfernten Bekanntenkreis passiert ist, es ist einfach nur heftig, aber ich kann mich dennoch nicht entschliessen ob ich die Todesstrafe für sinnvoll halten soll, oder nicht....

Einerseits würde ich meine gesamte Ersparnis geben um die Dnepropetrovsk Idioten selber hinrichten zu dürfen, andererseits aber werden in Amerika so viele unschuldige durch die Todesstrafe getötet...

Wenn ich bedenke das Bradley Manning die Todesstrafe erwarten könnte, oder es wird ja auch die Auslieferung von Julian Aussange an Amerika erzählt, der würde definitiv die Todesstrafe erhalten, für (meiner Meinung nach) nix und wieder nix!

Die sollen getötet werden, weil sie die Verbrechen der World Police aufdeckt!

Also Mörder, Vergewaltiger und Kinderschänder, haben definitiv einen sehr sehr qualvollen Tod verdient, oder lebenslange Folterstrafe, das steht fest, ABER NUR WIRKLICH NUR WENN IHRE SCHULD zu 100000000% bewiesen ist, damit mein ich nicht nur DNA Überführung!!

Wieviele pannen es dabei schon gegeben hat, muss ich glaub ich keinem erklären!

Thumbsucker hat gesagt…

Ja eben - bei 100%iger Beweislast habe ich mit der Todesstrafe kein Problem. Gerade die Maniacs, die sich noch dazu selbst bei ihren "Heldentaten" gefilmt haben, hätte ich mit einer Hinrichtung absolut kein Problem.

Das Problem in den USA ist halt, dass die auch schon mal nen Täter in einem reinen Indizienprozess und ohne handfeste Beweise in die Todeszelle schicken.

Wenn man Bradley Manning in die Todeszelle schickt, sollte die ganze Welt einen Shitstorm über die USA kommen lassen, der sich gewaschen hat - was in dem Fall vermutlich auch passieren wird.

Anonym hat gesagt…

Das ist nunmal das Problem mit der Todesstrafe. Hast Du sie, wird sie benutzt werden. Auch dafür um unliebsame Personen aus den Weg zu schaffen. Son Osama z.B. Für viele ist die 100%ige Schuld bewiesen.
Versucht mal allgemein zu beschreiben, wie man 100% Schuld definieren soll, um es als Gesetz festzuhalten. Geht schon damit los, daß Ihr Euch fragen müßt, 100%Schuld für "was"? Die Beschreibung "Monster" in unserer Gesellschaft dürfte kaum reichen. Und wenn man jetzt noch die Arbeit von z.B. Biologen oder Soldaten mit einkalkulieren muß, wirds nicht leichter.
Sorry aber, ein "bischen" Todesstrafe gibt es nicht.
Und "Schuld" ist nunmal leider keine Konstante.

Anonym hat gesagt…

Ach, hab ich noch vergessen. Die Todesstrafe bring leider auch keine Abschreckung. Vielmehr wird töten Gesellschaftsfähig gemacht. Wenn töten legitim ist, dann öffnet das eine ganz gefährliche Tür und verschiebt das gemeine Ethik-Empfinden in eine Richtung, die noch mehr Untaten hervorruft.

Thumbsucker hat gesagt…

Ich sehe das ein wenig nüchterner. Bei den Maniacs aus der Ukraine ist die Schuld zu 100% belegt. 21 Morde mit Vorsatz bei eindeutiger Beweislage(Videos, Fotos), recht viel eindeutiger geht es nicht mehr. Ob die Todesstrafe da eine abschreckende Wirkung erzielt, ist in solchen Fällen imo sekundär und für mich stellt sich da auch nicht mehr die Frage nach Ethik.

Sven hat gesagt…

Meiner Meinung nach sollte niemand das Recht haben, jemanden zu töten. Wie bereits gesagt wurde, kann ein Recht auf "Tötung durch den Staat" pervertiert werden und je nach Regierung auch mal ganz gerne ausgeweitet werden.

Ich denke auch, das eine wirklich lebenslange Freiheitsstrafe tatsächlich die härtere, aber leider auch kostenintensivere Strafe ist. Aber dies sind Kosten die wir übernehmen müssen um zu verhindern das jemals irgendein Politiker, Richter oder sonstwehr legal entscheiden kann, wer leben darf oder nicht (überspitzt dargestellt)

feli hat gesagt…

zu diesen maniacs...hab ein bild gesehn und direkt weggemacht, wieviele kranke xxx rumrenneno_O denen würd ich keine mahlzeit gönnen und auch keinen schnellen tod.. und zum thema todesstrafe, die gehen zu schnell für sone kinder**** oder tierquäler!;( leiden sollen diese abartigen bestien

 
Real Time Web Analytics