Arschloch


Schlittenhunde sollen ja bekanntlich aus Freude laufen. Dass aber auch bei diesen ausdauernden Tieren irgendwann mal eine Pause nötig ist, sollte jedem klar sein. Der Italiener Claudio de Ferrari wurde gerade Vize-Europameister und wie man sieht, kümmert er sich aufopferungsvoll um seine Tiere.








Der Hundefreund wurde vorläufig gesperrt und man überlegt, rechtliche Schritte einzuleiten. Ob er seinen Titel behalten darf, ist noch nicht bekannt.


14 Responses So Far:

Kane hat gesagt…

Man muss halt ein Arschloch sein um Erfolg zu haben und zu halten.

Leider, das sollte jedem Bewusst sein, der nach Erfolg strebt, ich hab das mehr als nur einmal erlebt, das sehr gute Menschen, plötzlich zu Riesen Arschlöchern mutiert sind, damit sie nen besseren Posten irgendwo in der Firma bekommen, hier wird der Hund dreckig behandelt, da die früheren Kollegen, von denen man nun der Chef ist.

Anonym 1 hat gesagt…

Blöde Köter... am ende rennen die ja doch...

vrenä hat gesagt…

Wie Brutal können Menschen sein und wie Hirnlos wenn Anonym 1 auch noch einen solchen Kommentar schreibt

juergen hat gesagt…

Typisch Südländer: Selbst so wehleidig und dann so rücksichtslos mit anderen Lebewesen

Anonym hat gesagt…

So ein Paar Fotzen...
Echt das regt mich auf wie Sau...
wehrlose und schwächere wie Dreck behandeln...
Man sollte ihn auch mal mit 120 Kilo ne strecke laufen lassen und dann noch so brutal behandeln damit er mal merkt was er da gerade getan hat...
mieses Schwein...!
und die Spastis daneben auch gleich...!

Kane hat gesagt…

@Juergen

Was hat das ganze denn jetzt konkret mit Südländern zu tun???

Meinst du unsereins behandelt seine Tiere anders oder was?
Wenn die Hunde ja unsere besten Freunde sind, klar der beste Freund des Menschen, warum brauchen sie dann Leinen??

Warum fesseln wir sie?

Ach ja genau, wir wollen ja nur ihr bestes, deswegen bekommen sie von uns täglich Chappi, ne Hundeleine, etc. dann sind sie natürlich auch Familienmitglieder, klar, denn seinen Kindern hängt man ja auch ne Leine um den Hals!

Jeder der ein HUND als HAUSTIER sollte hier nicht mit dem Finger auf andere Volksgruppen zeigen und so tun, als ob wir was besseres sind. Wenn in Bayern urplötzlich ein Wolf aufkreuzt, wird er auch zunächst erschossen, ehe man sich Gedanken macht, das man ihn auch hätte einfangen können.

LOOL und von Bruno dem Bären, davon will ich ja mal garnicht reden.

Ich gebs zu, selbst halte ich nix von Tierschutz, es gibt genug Menschen, die man erst mal retten sollte, bevor wir uns Gedanken um Tierschutz machen.
AH hatte damals auch Tierleben für mehr Wert gehalten, als Menschenleben, egal alle Tiere schön und gut, aber für mich steht der Mensch an erster Stelle und dann das Tier.

Kane hat gesagt…

Was natürlich nicht bedeutet, das ich so ein Verhalten toleriere!!!

Es ist scheisse, schlimm, aber das wars dann auch, ich fang nicht deswegen an zu hyperventilieren, wenn es so schlimm ist, sollen die diese Sportart verbieten, was glauben die denn wie die Tiere, gerade im Sport behandelt werden, wenn sie nicht so machen, wie die Sportler es wollen??

Solang alles gut läuft, jaaaaa bekommen sie die beste Behandlung des Universums, aber wehe man versagt!

Anonym hat gesagt…

Wieso Hunde eine Hundeleine benötigen?
Weil sie nicht gegen den nächst besten Autokühler springen oder Müll von der Strasse fressen.

Kinder hängt man nicht an der Leine, aber man hält derren Hände.
Oder wie würdest du es besser machen?

Ich wette du magst Zoos. :P

stephanie hat gesagt…

Die Bilder sind echt derb & ich hoffe der Herr bekommt seinen Titel entzogen, aber was macht das schon? nächstes Jahr sind 3 andere da, die es genauso machen.
Denke da gerade an die Hundezuchtfarmen in Osteuropa, oder einfach den nachbarn der seinen armen Schäferhund nur 1 mal am Tag zum nächsten Baum und wieder nach Hause führt...
Oder irgendeine Schickimicki Promiperle, die Mops und Chihuahua Champagner schlürfend in 100 euro Kleidung hült, die ihr Leben in der Armbeuge einer alten, frustrierten Schachtel fristen müssen, bis sie zu alt und zu hässlich für die Schikeria sind und im Tierheim landen....

@ Kane: so ist es. Der Preisgekrönnt Zuchtbulle kommt genauso in die Wurst wie alle anderen auch. Das Grandprix-Springpferd kriegt reiszwecken in die Bandagen und der Trabbrenngaul darf nachdem er Jahren rennen bis die Lunge blutet seine 15.00 Euro Siegprämie erlaufen hat am nächsten Donnerstag das Tagesgericht beim Rossmetzger stellen....


*sorry für den Roman*

stephanie hat gesagt…

ups- die Tastatur spinnt, entschuldigt die vielen Fehler... ich hoffe der Sinn erschließt sich trotzdem noch...

Kane hat gesagt…

@Anonym

Richtig ich halte nix von Zoos und Hunde kommen auch ganz gut ohne Menschen zurecht. Du nennst auch wieder einen Grund, warum man Hunde nicht als Haustiere halten sollte, man verdummt die Tiere und unterdrückt nur deren Instinkte.

Deswegen beissen die Tiere auch mal ab und zu kleinen Babys ins Gesicht, obwohl sie, wie soll es anders sein, NIEMALS böswillig waren. Ja, der Mensch weiss ja bescheid.

Stellt euch das ganze doch nur andersherum vor, man haltet euch an der Leine, gebt euch nur dreck zum Essen, schneidet euch die Eier ab und der Nachwuchs, den gibt man natürlich sofort weg, am besten an den Meistbietenden!

Nur weil ein Sklavenhändler seine Sklaven besser behandelt als andere, macht ihn das nicht zu etwas besserem, er hält immer noch Sklaven.

Anonym hat gesagt…

Gab doch mal so ein Lied:
"Du musst ein Schwein sein..."
War glaube ich von den Prinzen.

Anonym hat gesagt…

Video ist offline, hier der neue Link:
http://www.20min.ch/news/kreuz_und_quer/story/19555369

Krasses Arschloch

Thumbsucker hat gesagt…

@Anon: danke für den neuen Link, hatte ich noch gar nicht gecheckt. War aber zu erwarten, dass man dieses Video nicht gerne online sieht.

 
Real Time Web Analytics