Extremklettern in Russland


Dass "Höhenangst" für unsere russischen Freunde offensichtlich ein Fremdwort ist, wissen wir nicht erst seit heute. Manche Russen treiben es mit der Extremkletterei allerdings auf die Spitze - und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Mangels Bergen müssen halt die Skyscraper von Mütterchen Russland herhalten und Typen wie Tyomka Pirniazov haben dabei eine Menge Spaß - selbstverständlich ohne ordentliches Equipment und selbstverständlich auch ohne entsprechende Sicherheitsvorkehrungen.





5 Responses So Far:

Anonym hat gesagt…

der song ist auch nich übel ;)

Thumbsucker hat gesagt…

Das sind "God is an Astronaut" mit "Suicide by star"
http://www.youtube.com/watch?v=fZltd_nz2ag

Die produzieren insgesamt ziemlich hörbare Musik ;)

Thumbsucker hat gesagt…

p.s. erübrigt sich wohl, zu erwähnen, dass "God is an Astronaut" NICHT bei einem der Majors unter Vertrag stehen, sondern bei nem kleinen Label in Italien, weswegen dieses Video auch in Deutschland gesehen werden darf ;)

Johann III. Sobieski hat gesagt…

Wird einem ja schon bei der Kameraführung schwindelig. Hochklettern ist gar nicht so schlimm, aber runter um so übler.

xL hat gesagt…

mich wuerde ja echt mal interessieren wie viele Leute da so jährlich ungewollt wieder runter segeln^^

 
Real Time Web Analytics