10km/h weniger


Nachdem gerade Pfingsten ist und das schöne Wetter zu einem ordentlichen Trip mit dem Auto verleitet, ist dieser australische TV-Clip ganz angebracht. Bleifuß auf dem Gaspedal ist nicht "cool", kostet euch einen Haufen Geld und euch und anderen Menschen unter Umständen das Leben. Der Unterschied im Bremsweg zwischen 70km/h und 60km/h ist gravierend.





Gemütlich und vor allem nüchtern kommt man auch ans Ziel.


5 Responses So Far:

Anonym hat gesagt…

Das gibt zu denken...
Man muss es sich tatsächlich immer wieder vor Augen führen,
das Verkehrsunfälle nicht nur Statistik sind, sondern häßliche,
individuelle Schicksalsschläge... Und man ist jeden Tag mittendrin.

Anonym hat gesagt…

Stimmt so nicht.

Denn ob man jetzt mit 60km oder 70km/h niedergefahren wird, wird dir im Grab dann wohl ziemlich egal sein oder.. !? :/

PS: laut Bremsweg-Rechnern ist man mit 70km bei frühestens 25m im Stillstand und bei 60 km/h bei 18m. So groß ist der Unterschied also auch nicht. Weitaus besser stünden die Überlebenschancen wohl eher erst bei 30 bis max 40 km/h.

Fabian hat gesagt…

Wichtiger finde ich, dass man bei Überqueren der Straße auch nach rechts schaut. Dann hätte das Auto gar nicht bremsen müssen.

Anonym hat gesagt…

Was hier interessiert ist der ANHALTEWEG, dass ist:
Bremsweg + Reaktionszeit
Ja, die Reaktionszeit gehört noch mit dazu. Die Zeit von der Wahrnehmung bis hin zu physikalisch wirksamen Bremsung.
So lernt man das auch in der Fahrschule - oder man kann's auch sich mit geeigneten Online Rechnern berechnen lassen.
Anhalteweg:
60km/h: 32,10m
70km/h: 40,40m
Soll heissen, wenn der mit 60 km/h steht, mit dem Stoßfänger direkt vor den Kniescheiben und das Fzg. noch einmal kurz nickt (wenn die Stoßdämpfer i.O. sind), würde der mit 70km/h noch 8,3m brauchen, um zum stehen zu kommen. Das sind 8,3m reiner Bremsweg.
D.h. dieses Fahrzeug fährt an gleicher Stelle noch ca. 44km/h.
Ich denke, das ist schon ein feiner Unterschied. Vor allem für die Kniescheiben.
Rechne es mal nach... (Bitte nicht ausprobieren)

Aber wie Fabian schon richtig erkannt habt:
Wenn keine Unfälle passieren, kann man ja so schnell fahren wie man will. ;-)

Der verwendete Rechner:
http://www.autokiste.de/service/anhalteweg/

Thumbsucker hat gesagt…

@Anon: danke für diese Rechnung. Mit 44km/h von einer Stoßstange geküsst zu werden, geht garantiert böse ins Auge.
@Fabian: Klar muss man als Fußgänger erst mal schauen, ob ein Auto kommt, ehe man über die Straße geht. Dennoch muss man als Autofahrer auch immer damit rechnen, dass einem jemand vor's Auto läuft. Und wie Anon vorgerechnet hat, machen diese 10km/h dann einen enormen Unterschied aus.

 
Real Time Web Analytics