Menschlicher Bodensatz *NSFW*


In diesem Video sieht man gleich mehrere Idioten. Der erste provoziert 3 Bullys, die sich nicht sonderlich lange bitten lassen und den armen Irren fast umbringen. Und dann wäre da noch der Typ mit der Kamera in der Hand, der lieber draufhält, anstatt ein wenig Rückgrat zu zeigen und einzuschreiten, als die 3 Bullys auf den Kopf des Opfers eintreten.

EDIT: der Clip wurde mittlerweile von YouTube gelöscht, hier ist er noch online: klick




Klarerweise wird derzeit nach den 3 Schlägern gefahndet, ihnen blühen ein paar Jahrzehnte in einem amerikanischen Bundesgefängnis. Ich hoffe, dass auch der Kameramann drankommt. Unterlassene Hilfeleistung wird ja wohl auch in den USA eine Straftat sein. Aber immerhin - jetzt hat er ein schickes Video auf YouTube, das vermutlich jede Menge Klicks einfahren wird und die US News-Channels werden ihm ein paar Dollar bieten, um den Kram senden zu dürfen.


12 Responses So Far:

Anonym hat gesagt…

Es verstößt gegen die Youtube-Richtlinien zu schockierendem und abstoßendem Content :D Was ist das für ein kranker Shit? ^^

Thumbsucker hat gesagt…

Vor einer Stunde war es noch online - mal schauen, ob ich wo einen Mirror finde ;)

Thumbsucker hat gesagt…

Hier ist ein Mirror:
http://www.vidvir.com/watch/m1k#.T7wTnpgzfa2

Leider nicht zum einbetten. Will es auch nicht runterladen und selbst hosten, die Qualität ist ohnehin schon bescheiden.

Anonym hat gesagt…

Naja aber im Ernst ist er selber Schuld und der Kameramann wäre wahrscheinlich zu langsam gewesen um irgendwas zu verhindern bzw. war schokiert. Und ganz ehrlich ich würde mich da auch nicht unbedingt einmischen wollen.

Thumbsucker hat gesagt…

Ja klar is er selber schuld. Wenn man 3 aggressive Idioten auch noch provoziert, bekommt man halt die Rechnung dafür präsentiert.

Ich würde zumindest mal aufhören zu filmen, stattdessen die Polizei rufen und die Typen ordentlich anbrüllen, damit sie von ihrem Opfer ablassen. Laut Dinge wie "Die Polizei ist schon unterwegs" zu schreien, reicht in den meisten Fällen schon, um das Gesocks zu vertreiben.

Anonym hat gesagt…

Na klar. Du hättest Du Polizei auch nur in der ersten Sekunde angerufen, weil Du ja das Ende des Videos schon kennst. Eine Woche später kann ich die Lotto-Zahlen einer Ziehung auch vorhersagen.
Wie lange hat alles wohl gedauert und wie lange war die Zeitspanne,
in der das Ganze gekippt ist - von nem albernen, nervigen Idioten zur akuten Lebensbedrohung. Ich finds ja auch ätzend jeden Scheiß zu filmen. Aber anders gesehen: So gibt es einen Beweis, eine Dokumentation der Tat.
Und vll. ist er nicht ums Eck gelaufen, weil der Filmer sensationsgeil war - sondern weil er irgendwas TUN wollte. War ja auch nicht ungefährlich, wenn die Schläger geblickt hätten, das sie gefilmt wurden...
Nur das das klar ist: schockierend finde ich es trotzdem (insbesondere die feigen Tritte ins Gesicht) und hoffen würde ich auch, das IRGENDEINER hift (der Filmer -in diesem Fall- war ja nicht allein)

Thumbsucker hat gesagt…

Keiner redet von der ersten Sekunde, aber die Situation eskaliert nach einer Minute des Videos und da kann man schon mal sein Maul aufmachen, statt leise mit der Kamera weiterzufilmen und den Typen dann auch noch hinterherzulaufen. Natürlich ist es nicht ungefährlich, ein wenig Zivilcourage zu zeigen, aber man muss die Typen ja nicht gleich attackieren. Dass es hilft, einen Schläger aus einiger Distanz anzubrüllen und etwas von "Polizei" zu labern, weiß ich aus eigener Erfahrung, ich kam schon mal in eine ähnliche Situation.

Dazu kommt noch das, was die Polizei in solchen Situationen empfiehlt, nämlich andere Leute(und die waren ja zweifelsfrei anwesend) anzusprechen, sie zu mobilisieren und *gemeinsam* etwas zu unternehmen. Aber ich denke mal das ist ein Automatismus.

Anonym hat gesagt…

Die Situation eskaliert merklich nach 1:05, der Spuk ist nach 1:20 vorbei. Die restlichen 31 Sekunden des Videos helfen den Typen am Boden leider auch nicht mehr. Darüber reden wir. weniger als 15sek.
Und wie gesagt: Es ist immer einfacher zu urteilen, wenn man das Ende kennt. Und das kennst Du nunmal. Und so beurteilst Du die Situation.
Denke jetzt nicht an rosa Elefanten! Genau. Das geht nicht.

Ich finde es ja gut, das Du auf Deiner Plattform zur Zivilcourage aufrufst und Hinwise für richtiges Verhalten gibst - da solltest Du mich nicht falsch verstehen. Irgendwo muss man ja mal über sowas stolpern (so wie ich jetzt).
Ich würde mir auch wünschen, dass ich im Notfall das Richtige im richtigen Augenblick tue - aber neben zielführenden Handlungsmustern, die die abrufen kannst, muss auch Dein Unterbewusstsein mitspielen.
Du hattest also einmal Erfolg. Den wünsche ich Dir auch weiterhin, weil es Dir jedes potenzielle Opfer danken wird, das Du schützen kannst.

Thumbsucker hat gesagt…

Schon klar, dass mein Urteil hier nicht objektiv ist - nicht sein kann, weil (wie du sagst) ich 1. den Ausgang dieser Situation kenne und 2. mit meinem Hintern safe and sound im Wohnzimmer vor dem Notebook sitze.

Mir geht's mehr darum, die Leute zu sensibilisieren, denn das nächste Mal könnte mein Leben den Bach runtergehen(oder deines, oder wessen auch immer), wenn Umstehende in Schockstarre verfallen. Und genau diese Schockstarre ist der springende Punkt.
Man muss gar nicht hinlaufen und auf diese Typen losgehen(hätte ich damals auch nicht getan, denn der Typ, der auf offener Straße wie irre auf seine Freundin einprügelte, war einen Kopf größer und etliches breiter als ich - das wäre böse ins Auge gegangen, darum habe ich mein Handy ans Ohr gepresst, und ihn aus 20m Distanz wie irre angebrüllt, während ich langsam auf ihn zuging - woraufhin er sich sehr schnell verzogen hat - da war also nix Heroisches dran von meiner Seite) - es reicht schon, zu schreien, dann löst sich diese Schockstarre auch bei anderen und es gibt eine Kettenreaktion.
Wenn dann mal 5 oder 10 Leute schreien und auf die Bullys zugehen, sieht die Sache schon anders aus.

Heutzutage muss man ja nur zur falschen Zeit am falschen Ort den falschen Leuten über den Weg laufen und schon ist man Opfer. Kann man nur hoffen, dass dann jemand rechtzeitig die Initiative ergreift.

Anonym hat gesagt…

Hi Thumbsucker:
genau das ist der Punkt, weshalb ich mir die Finger wund schreibe und was Dich mir sympathisch macht:
"Mir geht's mehr darum, die Leute zu sensibilisieren, denn das nächste Mal könnte mein Leben den Bach runtergehen(oder deines, oder wessen auch immer), wenn Umstehende in Schockstarre verfallen. Und genau diese Schockstarre ist der springende Punkt.'
100%-Zustimmung.

Und all das könntest Du tun, ohne Dir den Filmenden rauszupicken und an den Pranger zu stellen.

Viele Grüße.

Thumbsucker hat gesagt…

Ich betrachte es als Polarisation zwecks Anregung einer Diskussion, kombiniert mit einer Ladung persönlicher Emotionen nach dem ersten Mal Betrachten des Videos ;)

Anonym hat gesagt…

Na das ist Dir ja geglückt ;-)

Wenn Du noch Futter brauchst folgendes Gedankenspiel:
Mit dem was ich weiss -also ich kenne nur das Video und habe die Kommentare überflogen- könnte das passiert sein (ich lasse mich gern wiederlegen, von Leuten die mehr WISSEN):
Ein 12-jähriges, zierliches Mädchen geht abends nach Hause.
Alle reden von einem Typen/guy - woher wissen die das?!
Es ist spät, sie ist spät dran. Die Eltern sind sowieso 'not amused' daheim. Auf der anderen Straßenseite sieht Sie einen komischen Vogel, der die 3 Typen (sie kennt keinen davon, es sind ja keine stadtweit gesuchten Schläger) von der Seite anmacht. Sie zückt ihr Handy und filmt von anderen Strassenseite. Es fahren Autos vorbei. Verrückter Typ. Das will Sie den Mädels in der Schule zeigen. In Deutschland würde sie vll. in die 7. Klasse gehen. Um sie herum sind also nur ältere. Sie hat logischerweise noch keine Deeskalationskurse mitgemacht.
Nun rennen die Drei hinter dem Typen hinterher und reissen ihn um.

Was würdest Du jetzt tun? Als 12-jähriges zierliches Mädchen, auf der anderen Straßenseite einer befahrenen Straße, das zu spät nach Hause kommt und umgeben ist von Menschen, die Sie aufgrund von Alter und Statur als Respektspersonen sieht?!

O.K. es wird nicht so gewesen sein, wahrscheinlich war es auch ein Typ - aber wer hat da überhaupt WIRKLICH gefilmt?! Ich weiss es nicht. Sagt's mir.

Schönes, langes Wochenende!

 
Real Time Web Analytics