Touristenabzocke in Thailand


Gibt an sich nix Schöneres, als im Urlaub mal einen Jet Ski auszuleihen und damit durch die Wellen zu pflügen. In Thailand sollte man dabei allerdings etwas vorsichtig sein und sich die Sache 2x überlegen, denn unbedarfte Touristen werden dort - mit Hilfe der Polizei - ordentlich abgezockt.
Wenn man sich die Jet Skis ausleiht, scheint noch alles normal. Man bespricht den Deal, hockt sich auf das Gerät und zieht seine Runden. Ist die vereinbarte Zeit abgelaufen, geht es dann zur Sache. Plötzlich werden "Schäden" an den Jet Skis entdeckt, die davor nicht da waren. Man wird von bis zu 6 Leuten niederdiskutiert, bedroht und soll Kohle rausrücken.
Um der Sache einen seriösen Touch zu verleihen, ruft einer der Betrüger die Polizei, die natürlich mit den Thais unter einer Decke steckt und dann noch "großzügig" einen niedrigeren Preis für euch raushandelt - schließlich will man ja, dass ihr wiederkommt. In diesem Video ging der Betrug noch glimpflich aus. In anderen Fällen wurde auf die Touristen brutal eingeschlagen und einige wurden sogar festgehalten, bis jemand mit dem Geld anrückte.




Steht natürlich nirgends geschrieben, dass sich dieser Betrug nur auf Jet Skis und nur auf Thailand beschränkt. Solltet ihr euch im Urlaub ein Fahrzeug ausborgen - egal ob Jet Ski, Mofa, Motorrad, Auto oder Rad, vorher bereits vorhandene Schäden feststellen und das Ding von rundherum fotografieren. Kann euch eine Menge Geld ersparen und den Urlaub retten.


0 Responses So Far:

 
Real Time Web Analytics