Benzin war gestern, heute ist Luft


Die Öl-Konzerne werden schon die Messer wetzen und ich bin gespannt, wie schnell dieses mit Luft angetriebene Fahrzeug wieder in der Versenkung verschwindet, solange man für Luft nix verrechnen kann. 10.000$ soll das Fahrzeug kosten, Platz bietet es für 3 Erwachsene plus Kind und es kommt in 2 Versionen daher, mit denen man wahlweise eine Geschwindigkeit von 45km/h oder 70km/h erreicht. Betankt ist das Ding in 1,5 Minuten und eine Tankfüllung reicht für knapp 220 Kilometer.










Reicht doch für den Stadtverkehr. Warum die Dinger immer so hässlich sein müssen, steht auf einem anderen Blatt. In Serie hergestellt soll das Luftauto vom indischen Hersteller Tata Motors werden.

Hier noch ein kleiner Clip:


9 Responses So Far:

Johann III. Sobieski hat gesagt…

Würde sich sicherlich besser verkaufen ohne so ein schwules Design.

Thumbsucker hat gesagt…

Ja das sehe ich auch so. Sollte einem bei Kosten von 50 Cent auf 100km aber egal sein. Fraglich ist auch, ob das Ding in DE/AT/CH überhaupt eine Zulassung bekommen würde.

Anonym hat gesagt…

Lustiges Teil, aber ich dachte, dass ist die Zukunft. Ob die sich mal bidde endlich entscheiden können?

Lonesome C

Thumbsucker hat gesagt…

Sollte man kombinieren.

darkchyld hat gesagt…

niedliches teil. sollte aber nochmal ueberarbeitet werden. ne menge menschen, incl mir, koennen nicht rueckwaerts fahren ohne baeuerchen zu machen.

Anonym hat gesagt…

tjaaaaa und wo kommt die Energie her um die Luft zu komprimieren ?

Thumbsucker hat gesagt…

Zum Komprimieren der Luft ist nicht sonderlich viel Energie notwendig - und vor allem muss diese nicht aus einem Verbrennungsmotor kommen ;)

Anonym hat gesagt…

Bullshit, der Wirkungsgrad ist einfach miserabel (siehe Zitat ganz unten).

Als Ingenieur für Fahrzeugtechnik möchte ich auch einmal klarstellen, dass es sicherlich nicht an den Öl-Konzernen liegt, dass wir heute noch nicht emissionsfrei fahren. Es gibt einfach noch keine geeigneten Energiespeicher, die genügend Energie liefern, leicht genug und günstig zu befüllen sind. Sobald es die gibt, werden die Ingenieure der Automobilhersteller und Zulieferer mit Hochdruck an einem Auto mit entsprechendem Energiespeicher arbeiten.
Bis dahin sollte man mal schauen, wieviele Leute denn heute verfügbare Elektroautos kaufen... - richtig, sogut wie niemand ! Denn wenn bei Sicherheit, Reichweite und Leistung Abstriche gemacht werden müssen und dazu der Preis auch noch um einiges höher ist, dann ist dem Durchschnittsbürger das grüne Gewissen plötzlich doch nichtmehr so wichtig.

Man sollte vll. auch nicht immer nur das Auto in den Fokus rücken, denn es wurde schon sehr viel getan, um mit hohem technischen Aufwand die Emissionen auf ein Minimum zu halten. Ich finde es viel schlimmer, wenn die ganzen großen Hochseeschiffe mit dreckiges Schweröl-Abgas ungefiltert in die Luft blasen. Ich sag euch, dort könnte man mit einem Bruchteil der Investitionen, die wir heute in die Abgasnachbehandlung im Fahrzeug stecken eine viel größere Reduktion der weltweiten Emissionen erreichen.


"Komprimierte Luft enthält nicht viel Energie. Für die Füllung eines Autotanks mit 95 Kubikmeter entspannter Luft und einem Druck von 300 Bar benötigt ein konventioneller Kompressor 65 Kilowattstunden (kWh) elektrische Energie. Von diesen 65 Kilowattstunden bleiben nur circa 13 kWh nutzbare Energie für den Motor übrig. Umgerechnet bedeutet dies, dass die verbleibende Energie in der Druckluft noch ungefähr 20 Prozent beträgt, erklärt Peter Synek vom Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau. Weitere mechanische Verluste seien dabei noch nicht berücksichtigt."

http://www.morgenpost.de/web-wissen/article108921688/Fahren-mit-Luft-mehr-als-eine-aufgeblasene-Idee.html

Anonym hat gesagt…

Sollten die Dinger wirklich funktionieren, wäre das ja fantastisch.Kann mir nur nicht vorstellen dass sich die Öllobbys sowas gefallen lassen. Seit wie lang gibt es denn die Dinger eigentlich? Bin nur wegen Spukhotels auf Deinen Blog gestossen :-) und hätte bis jetzt wohl immer noch nichts davon gehört.

Aber schöner Blog, RSS abonniert^^

 
Real Time Web Analytics